Schriftgröße kleiner normal größer

ASJ-Projekt in Lubny/Ukraine

asj-ukraine2010-477

Eine intensive und bereichernde Jugendpartnerschaft über Ländergrenzen hinweg

Im Jahr 2010 startete das Ukraine-Projekt der Arbeiter-Samariter-Jugend Nordrhein Westfalen. Seitdem bestehen zwischen der ASJ und der Samariterjugend des ASB Poltawa enge Bande. Die jungen Samariterinnen und Samariter haben sich schon einige Male in der Ukraine bzw. in Deutschland getroffen.

So fuhren im Juli 2010 zwölf junge Samariterinnen und Samariter nach Lubny/Ukraine zum Kinderheim des ASB Poltawa. Dort wurde ein Spielplatz für das Kinderheim gebaut und ein Jugendaustausch mit den Jugendlichen der Samariter Jugend des ASB Poltawa organisiert. Die ukrainischen Jugendlichen und der ASB Poltawa hatten ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt, das den jungen Samariterinnen und Samaritern die ukrainische Kultur näher brachte. So standen unter anderem Ausflüge in die Umgebung und das Zubereiten von ukrainischen Speisen auf dem Programm. Wichtiger jedoch war, dass viele neue Freundschaften geschlossen werden konnten: beim Schwimmen und Malen mit den Kindern, bei einer Jam-Session mit ukrainischen Jugendlichen oder bei den vielen Gesprächen.

Übrigens: In dem Kinderheim des ASB Poltawa in Lubny leben 14 Kinder. Das Kinderheim bietet außer Unterkunft und Verpflegung Rehabilitationsmaßnahmen an. Ergänzend dazu gibt es eine Kindertagesstätte, in der Kinder aus sozial schwierigen Verhältnissen betreut werden, etwa mit Hausaufgabenhilfe und warmem Mittagessen. Jedes Jahr finden zudem Sommercamps für insgesamt über 100 Kinder statt. Das Kinderheim finanziert sich überwiegend durch Spenden und auch die jungen Samariterinnen und Samariter aus NRW sammeln für das Kinderheim.

Erfahrungen austauschen und Freundschaften schließen

In 2011 erfolgte der Gegenbesuch: Vom 20. bis 30. August 2011 begrüßte die ASJ NRW Vertreterinnen und Vertreter des ASB Poltawa und dessen Jugendorganisation in Nordrhein-Westfalen. Gemeinsam mit den deutschen ASJ´lern übernachteten die Gäste in Essen. Zahlreiche Ausflüge, unter anderem zum Gasometer in Oberhausen und zum Zeltfestival Ruhr, bot das abwechslungsreiche Programm. Zudem wurden Erfahrungen bei Besuchen des ASB Ruhr, des ASB Münster, des ASB Bundesverbandes sowie des Jugendamtes Essen ausgetauscht.

Vom 07. bis 14. August 2012 fand der nunmehr dritte Jugendaustausch zwischen der Samariterjugend Poltawa und jungen Samariterinnen und Samaritern aus NRW in der Ukraine statt. Dreizehn ASJ´ler verbrachten eine ereignisreiche Zeit in Kiew und in Lubny. Ziel des Projektes war zum einen die weitere Unterstützung des Kinderheimes des Samariterbundes Poltawa sowie ein vertiefter Erfahrungsaustausch mit der Samariterjugend vor Ort. Diese arbeitet ehrenamtlich in dem Kinderheim und organisiert zudem Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche aus der Umgebung. Bei dem diesjährigen Besuch wurde über neue Möglichkeiten der Weiterentwicklung der Samariterjugend diskutiert. Der Ausbau der mittlerweile mehrjährigen Freundschaften unter den Jugendlichen durch gemeinsame Ausflüge und Gespräche war ein weiterer wichtiger Aspekt des Austauschprojekts.

Unterstützt wird das Ukraine-Projekt der ASJ NRW von der Auslandshilfe des ASB Bundesverbandes. Auch das ASB-NRW-Projekt Sozial macht Schule hat schon Spenden für das Kinderheim in Lubny gesammelt.

Foto: ASJ NRW

Arbeiter-Samariter-Jugend NRW  | ASB NRW e.V.
Kaiser-Wilhelm-Ring 50  | 50672 Köln  | Telefon 0221-949 707-22  |  Fax 0221-949 707-19
E-Mail asj@asb-nrw.de | Internet www.asj-nrw.de | Facebook www.facebook.de/asjnrw

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign