Schriftgröße kleiner normal größer

Wettbewerbe

Hier geht was ab!

Der Landesjugendwettbewerb wird alle zwei Jahre durchgeführt. Teilnahmeberechtigt sind alle Kinder und Jugendlichen, die in der Arbeiter-Samariter-Jugend NRW mitmachen. Die jeweiligen Gewinner-Gruppen der beiden Altersklassen vertreten die nordrhein-westfälische ASJ dann beim Bundesjugendwettbewerb, der abwechselnd mit dem Landesjugendwettbewerb auch alle zwei Jahre stattfindet.


 

ASJ-Landesjugendwettbewerb 2007

aktion25Unter dem Motto "ASJ goes future - gemeinsam statt einsam" fand vom 1. bis 3. Juni 2007 in Köln der Landesjugendwettbewerb der ASJ Nordrhein Westfalen statt. Aus insgesamt fünf ASB-Regionalgliederungen (Monheim, Münster, Greven, Essen und Köln) traten Jugend- und Schülergruppen gegeneinander an. Eröffnet wurde der Wettbewerb mit einer Eröffnungsveranstaltung in der Jugendherberge Köln-Deutz von der Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, sowie von Peter Stegmeier, Geschäftsführer des ASB Köln, Dr. Stefan Sandbrink, Geschäftsführer des ASB Nordrhein-Westfalen und dem ASJ-NRW-Landesjugendleiter Tino Niederstebruch.
Über 70 ASJler waren beim Landesjugendwettbewerb 2007 in der Dommetropole mit dabei. Die Schüler und Jugendlichen traten in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an: Kreativität, Erste-Hilfe-Maßnahmen, einem Test in Allgemeinwissen und einem Waldlauf, der verschiedene Stationen mit medizinischen Notfällen und Geschicklichkeitsaufgaben kombinierte.
Am Samstagabend fand in der Jugendherberge Köln-Deutz die große Abschlussveranstaltung mit der großen Siegerehrung statt. Gewinner des alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerbs waren in der Kategorie „Jugend" die ASJler aus Monheim und in der Kategorie „Schüler" die ASJler aus Münster. Köln belegte den dritten Rang in der Kategorie „Jugend".
Die Sieger der jeweiligen Kategorien nehmen nächstes Jahr am Bundesjugendwettbewerb teil, der voraussichtlich in Frankfurt am Main stattfinden wird. „Wir sind sehr glücklich, dass die gesamte Veranstaltung so reibungslos funktioniert hat!" freut sich Marcel Nicolai, einer der Organisatoren, und sein Kollege Peter Mergenbaum fügt hinzu: „Wir würden uns freuen, wenn wir auch zukünftig kräftige Unterstützung in der Jugendarbeit erhalten würden. Sie ist die Basis für soziales Engagement in unserer Gesellschaft."
Foto: Frank Hoyer

ASJ-Bundesjugendwettbewerb 2006

aktion16Grund zum Jubeln hatten die ASJ-Teams aus Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein, als am Pfingstsonntag abends die Sieger des diesjährigen Bundesjugendwettbewerbs in Essen gekürt wurden. Alle zwei Jahre stehen Erste-Hilfe-Kenntnisse und Allgemeinwissen im Mittelpunkt des dreitägigen Wettbewerbs, bei dem die Sieger der Landesjugend- wettbewerbe gegeneinander antreten.
Nach der Anreise am Freitag galt es am Samstag für die 102 ASJ´ler, auf verschiedenen Stationen in der Essener Innenstadt Erste-Hilfe-Kenntnisse und Geschicklichkeit zu beweisen. So musste beispielsweise eine brennende Puppe gelöscht werden, ein „Patient mit Verdacht auf Herzinfarkt" versorgt und Trinkwasser auf einer Trage transportiert werden. Zwischen den einzelnen Stationen wurden im Rahmen einer Stadtrallye knifflige Fragen zur Stadt Essen gelöst. Am nächsten Tag beanworteten die jungen Leute theoretische Fragen zur Ersten Hilfe und am Nachmittag stand der Besuch des Musicals „Phantom der Oper" auf dem Programm. Danach wurden dann die ASJ´ler aus Rheinland-Pfalz zum Sieger in der Grupppe der 16- bis 21-Jährigen gekürt, die Schleswig-Holsteiner belegten in der Schülergruppe (12 bis 15 Jahre) den ersten Platz. Mit einer „Riverboatparty" auf dem Baldeneysee klang der Abend gemütlich aus. Als die Kinder und Jugendlichen am nächsten Morgen mit dem Bus wieder in Richtung Heimat aufbrachen, waren sie sich einig: „Das hat richtig Spaß gemacht."
Parallel zum Bundesjugendwettbewerb gab es in diesem Jahr zum ersten Mal auch einen Wettbewerb der europäischen Mitglieder von Samariter International (SAINT), bei dem insgesamt 36 Teilnehmer aus Tschechien, Dänemark, Lettland, Österreich, Südtirol, Ungarn und Deutschland gegeneinander antraten. Sieger des SAINT-Contests waren die Jugendlichen aus Deutschland.
Mehr Infos über den Bundesjugendwettbewerb 2006 unter www.asj-ruhr.de
Fotos: ASB Ruhr

ASJ-Landesjugendwettbewerb 2005

xue-baelle-250Insgesamt sechs Mannschaften haben beim ASJ-Landesjugendwettbewerb NRW vom 10. bis 12. Juni 2005 in Münster teilgenommen. Beteiligt waren 36 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 21 Jahren sowie 27 Betreuer und Helfer aus den Städten Essen, Köln, Monheim, Münster und Bremerhaven als Gastmannschaft. Die drei Schüler- und drei Jugendmannschaften haben sich in den Kategorien Kultur, Allgemeinwissen und vor allem Erste-Hilfe gemessen.
Am Freitagabend begann der Wettbewerb mit einem Empfang im Friedenssaal zu Münster durch Bürgermeisterin Beate Vilhjalmsson, an dem neben den Teilnehmern, Helfern und Betreuern auch Vertreter des ASB Münster und des ASB Landesverbandes teilnahmen. Im Anschluss mussten sich die Teilnehmer ihrer ersten Aufgabe stellen, dem Kulturteil. Dabei galt es, den Münsteraner Dom aus Erbsen und Zahnstochern nachzubauen und in einem Werbespot zu präsentieren.
Am Samstagvormittag galt es dann die Theorietests für das Allgemeinwissen und die Erste-Hilfe ‚hinter sich zu bringen'. Währenddessen begannen die Helfer bereits mit dem Aufbau der ersten Stationen für den praktischen Part, der nach dem Mittagessen startete. Hierbei mussten die Mannschaften Geschicklichkeit, Können und Teamgeist bei nachgestellten Unfällen und Geschicklichkeitsaufgaben unter Beweis stellen.
Als krönender Abschluss wurden die Teilnehmer bei der Siegerehrung geehrt. In der Kategorie Schüler wird die Mannschaft aus Essen die Landesjugend NW im kommenden Jahr auf dem internationalen Bundesjugendwettbewerb vertreten und in der Kategorie Jugend die ASJ aus Monheim. Aber egal ob nun erster, zweiter oder dritter Platz, gefreut haben sich alle und gefeiert wurde gut.
Die Veranstaltung wurde seitens der Teilnehmer sowie der Helfer und Betreuer durchweg positiv bewertet. Auch durch die Heimleitung gab es keine Beanstandungen (und das bei zwei Übernachtungen und sechzig Betten!). Begleitet wurde die Veranstaltung sowohl vor Ort als auch in Bezug auf die Pressearbeit durch die Landesgeschäftsstelle.

Arbeiter-Samariter-Jugend NRW  | ASB NRW e.V.
Kaiser-Wilhelm-Ring 50  | 50672 Köln  | Telefon 0221-949 707-22  |  Fax 0221-949 707-19
E-Mail asj@asb-nrw.de | Internet www.asj-nrw.de | Facebook www.facebook.de/asjnrw

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign